Beste Kraftstation 2019

Die 5 beliebtesten & besten Kraftstationen im Vergleich

Kettler Kraftstation Axos Fitmaster, silber schwarz
Multipresse MAXXUS 10.1 - Kraftstation Für Professionelles Krafttraining Zuhause - Inkl. Hantelbank, Klimmzugstange, Beincurler, Ruderzug etc - Bankdrücken Bis 300Kg, Kugelgelagerte Langhantelstange
Finnlo Kraftstation Autark 6600, 3942
Christopeit Profi Center de Luxe Fitness-Station, schwarz, 99881
Finnlo Kraftstation Bio Force Extreme, anthrazit, 135 x 170 x 208 cm
Kettler Axos Fitmaster
Extrem massive Multipresse MAXXUS 10.1
Finnlo Autark 6600
Christopeit Profi Center de Luxe Fitness-Station
Finnlo Multikraftstation Bio Force
186 Bewertungen
6 Bewertungen
7 Bewertungen
132 Bewertungen
28 Bewertungen
830,96 EUR
1.699,00 EUR
1.999,00 EUR
374,00 EUR
999,00 EUR
Kettler Kraftstation Axos Fitmaster, silber schwarz
Kettler Axos Fitmaster
186 Bewertungen
830,96 EUR
Multipresse MAXXUS 10.1 - Kraftstation Für Professionelles Krafttraining Zuhause - Inkl. Hantelbank, Klimmzugstange, Beincurler, Ruderzug etc - Bankdrücken Bis 300Kg, Kugelgelagerte Langhantelstange
Extrem massive Multipresse MAXXUS 10.1
6 Bewertungen
1.699,00 EUR
Finnlo Kraftstation Autark 6600, 3942
Finnlo Autark 6600
7 Bewertungen
1.999,00 EUR
Christopeit Profi Center de Luxe Fitness-Station, schwarz, 99881
Christopeit Profi Center de Luxe Fitness-Station
132 Bewertungen
374,00 EUR
Finnlo Kraftstation Bio Force Extreme, anthrazit, 135 x 170 x 208 cm
Finnlo Multikraftstation Bio Force
28 Bewertungen
999,00 EUR

Beste Kraftstation vom Ratgeber: Das richtige Produkt kaufen

Kraftstation Vergleich
Der Kraftsport mag zwar nicht die Nummer 1 Sportart der Deutschen sein, jedoch liegt sie den Klassikern Joggen, Schwimmen sowie Radfahren dicht auf den Fersen. 11 Prozent der Befragten trainieren mit Hanteln und Co. Damit man jedoch auch den Marsch in das Fitnessstudio überbrücken kann, finden sich immer mehr Trainingsgeräte und auch Kraftstationen in den Kellern wieder. Worauf sollte man jedoch achten, wenn man eine Kraftstation kaufen möchte und was ist das überhaupt?

  • Mit einer Kraftstation werden alle wichtigen Muskeln trainiert, ohne dafür ein Fitnessstudio zu benötigen.
  • Jede Fitness Station lässt sich an die persönlichen Wünsche anpassen.
  • Der Kauf lohnt sich nicht nur für Hardcore-Sportler, sondern auch für jene, die lediglich ein paar Mal im Monat trainieren.

Die Kraftstation

Menschen bauen heutzutage nicht nur noch Maschinen, die ihnen die Arbeit abnehmen, sondern auch jene, die ihnen Arbeit verschaffen. Dazu gehören Trainingsgeräte, die dabei helfen, stets bestimmte und identische Bewegungsabläufe zu reproduzieren.
Die Kraft-Station ist auch solch ein Trainingsgeräte, welche mehrere Übungen miteinander vereint. Wer die Geräte für alle Übungen einzeln anschaffen würde, würde deutlich mehr bezahlen als für das Kompaktgerät – Kraftstation. Hier werden für die Unterbringung in etwa 3 m² benötigt. Wer sich für den Kauf der einzelnen Modelle entscheidet, benötigt bedeutsam mehr Platz für die Verstauung.

Achtung: Die Kraftstation erlaubt das Training fast aller Muskelgruppen!

Doch wie genau ist das Ganze aufgebaut?

Fast jede Variante bringt das Butterfly-Modul mit sich. Aber auch ein Latissimus-Zug ist nicht selten. Auch ein Stepper kann vorteilhaft sein. Wem das noch nicht ausreicht, der hat oftmals auch die Möglichkeit, selbstständig zu erweitern. Hier kann beispielsweise ein Boxsack angehängt werden.

Im Herzen der Kraftstation findet man Gewichtsblöcke wieder. Für einzelne Übungen können diese Blöcke variiert werden. An sich sind anfangs 10 bis 14 Gewichtsblöcke vorhanden, die jeweils 5 Kilogramm wiegen. In den meisten Fällen kann zusätzlich aufgerüstet werden, wenn die Kilozahl nicht mehr ausreichend sein sollte.

Übungen sowie Übungsmodule für die passende Muskelgruppe

Um auch die passende Übung für die passende Muskelgruppe zu finden, bieten wir folgend eine Übersicht an. Je nachdem kann man sich die Übungen anschauen. Ein Kraftstation Test bieten zudem Aufschluss über einzelne und gute Geräte, die miteinander verglichen werden. Auch dort werden beispielsweise integrierte Übungen aufgelistet.

Die Brustmuskulatur

Wer seine Brustmuskeln trainieren möchte, wählt bestenfalls eine Fitnessstation mit Brustpresse, Bankdrück-Einheit oder Butterflyeinheit.

Die Rückenmuskulatur

Für die Rückenmuskulatur eignet sich ein Ruderzug oder ein Latissimus-Zug.

Die Bauchmuskulatur

Für einen wohlgeformten Bauch können Sit-Ups sinnvoll sein. Ein seitlicher Kabelzug oder auch eine Flachbank (eine inkludierte Trainingsbank) eignen sich optimal für das Training der Bauchmuskeln.

Die Schultermuskulatur

Armcurlpult, Bizeps-Curl, Seitheben und Dip-Station sind die Zauberwörter, wenn man bei einer Fitnessstation seine Schultermuskulatur trainieren möchte.

Die Beinmuskulatur

Hier wählt man am besten zwischen Beincurler, Beinbeuger und Beinpresse.

Worauf sollte man achten, wenn man sich eine Kraftstation kaufen möchte?

Den folgenden Punkten kann man wichtige Kriterien entnehmen, die die Kaufentscheidung um einiges einfacher gestalten. Wer darauf achtet, wählt ein Sportgerät, was deutlich besser zu einem passt. Mit einem Kraftstation Vergleich kann dieses Gerät auch bequem ausfindig gemacht werden. Dort handelt es sich um qualitativ gute und sehr hochwertige Geräte, die jedoch nicht zwingend teuer sein müssen.

Körperschmied oder Gelegenheitssportler?

Fast 50 Prozent der Deutschen zwischen 18 und 69 Jahren treiben mehrfach wöchentlich Sport. Darunter fallen sogar 15 Prozent, die täglich Sport betreiben. Diese Gruppe sind die Körperschmiede. Wer dazu gehört, sollte auf jeden Fall darauf achten, dass das Sportgerät, was man erwirbt, langlebig und sehr hochwertig ausfällt. Gerade Seilzüge, Umlenkrollen und Gelenke werden bei Kraftstationen am meisten beansprucht. Hochwertiges Material sowie eine qualitativ hochwertige Verarbeitung sind das A und O. Zudem sollte das Gerät so konzipiert sein, dass man beliebig nachrüsten kann, sodass man nicht an seine Grenzen stoßen kann. Das gilt vor allem für die Gewichtsblöcke.

Achtung: Eine Fitness Station ist in erster Linie zwar teuer, jedoch kann bei einer täglichen Nutzung und der Wegfall eines Fitnessstudios eine Menge Geld gespart werden.

Neben dem Körperschmied gibt es jedoch auch den Gelegenheitssportler. Hierzu gehören in etwa ein knappes Drittel der Deutschen. Die sportliche Ertüchtigung fällt hier auf zwei bis viermal pro Monat. Das klingt in erster Linie nicht sehr effizient, jedoch ist es vollkommen ausreichend. Hier geht es meist ohne Trainingsplan um eine Betätigung aus Spaß an der Freude. In manchen Fällen ist eine verstaubare Hantelbank nicht ausreichend. In diesem Fall kommt die Fitnessstation zum Einsatz. Hierbei sollte jedoch beachtet werden, dass die Wohnsituation das Trainingsgerät zulässt, ohne störend zu wirken, egal ob beim Training oder im Alltag.

Achtung: Die passende Station für diese Zwecke fällt deutlich günstiger aus, ist hier jedoch auch noch mit anderen Sportgeräten und Abos in Fitnessstudios gegenzurechnen. Es lohnt sich also für beide Fälle.

Die maximale Belastbarkeit der Kraft-Station

Hier liegt die maximale Belastbarkeit im Durchschnitt bei 120 bis 135 Kilogramm. Jedoch sollte nicht zu knapp gerechnet werden. Gerade die Kategorie Körperschmied wird damit auf Dauer nicht auskommen. Aber auch Gelegenheitssportler können über diese Grenze hinauskommen.

Achtung: Die Gewichte sollten nicht an der Grenze der Belastbarkeit kratzen. Hier ist es wichtig, eine stabilere Station zu wählen. Das heißt, eine höhere Belastbarkeit ist von Vornherein nicht so schlecht.

Die Nachrüstung der Gewichte

Natürlich kann keine Kraftstation unendlich Gewichte nachrüsten. Hier gibt es überall Grenzen. Der mitgelieferte Umfang liegt meist bei 60 bis 80 Kilogramm. Bei Bedarf kann nachgerüstet werden.

Achtung: Nicht jede Station ist dafür ausgelegt, nachgerüstet zu werden!

Die Verstellbarkeit und Körpermaße

Beispielsweise benötigt der Latissimus-Zug eine ausreichende Zugstrecke. Somit sollte er verstellbar sein. Ist dies nicht der Fall, so ist das Training deutlich weniger effizient. Auch bei Beincurlern gilt dieser Punkt.

Achtung: Wenn mehrere Personen die Fitnessstation nutzen wollen, sollte diese auf jeden Fall verstellbar sein. Das beginnt bereits bei der Verstellbarkeit der Sitzbank. Hier gibt es beispielsweise auch Fitnessstationen, die nur für große Menschen ausgelegt ist. Auch auf diesen Punkt muss geachtet werden.

186 Bewertungen
Kettler Kraftstation Axos Fitmaster, silber schwarz
  • Latissimus-Zugturm
  • Hand-/Fußschlaufe für verschiedene Seilzugübungen
  • Bizeps-Curlstange
  • Gewichtsblock mit 60 Kg in 5 Kg-Stufen

Die Vor- und Nachteile von Kraftstationen

Die Vorteile von Kraftstationen

  • Alle wichtigen Muskelgruppen können bequem trainiert werden.
  • Es sind viele Übungen möglich.
  • Für Krafttraining und Fitness ideal.
  • Wiederholungen sind konstant und gleichmäßig durchführbar.
  • Der Weg in das Fitnessstudio ist nicht mehr notwendig.

Die Nachteile von Kraftstationen

  • Es wird viel Platz benötigt.
  • Die Station kann nicht verstaut werden.
  • Sie kostet eine Menge Geld.
  • Bestimmte Teile der Stützmuskulatur werden beim Training nicht eingebunden.
  • Zusatzgeräte sind ab einem bestimmten Level notwendig.

Fazit

Um die beste Kraftstation zu wählen, muss das Gerät ideal an die eigenen Wünsche angepasst werden. Es muss sich also im Vorfeld klar sein, welche Muskelgruppen man trainieren möchte und wo man irgendwann hinmöchte. Bestenfalls plant man über seine Ziele hinaus, um im Notfall kein Limit zu erreichen, bei dem die Fitnessstation nutzlos wäre. Bei einem Kraftstationen Vergleich werden gute Modelle miteinander verglichen und Besonderheiten aufgezeigt. Somit ist es möglich, seinen persönlichen Testsieger zu küren, der natürlich nicht jener sein muss, den auch die Vergleichsseite gewählt hat. Viel Spaß beim Training!