Bestes Fahrradschloss 2019

Die 5 beliebtesten & besten Fahrradschlösser im Vergleich

Abus Bügelschloss Granit X-Plus 54/160HB230 + Eazy KF, 230/108/13 mm
ABUS Fahrradschloss 1060 / 85 Black, schwarz, 10 mm / 85 cm
ABUS Fahrradschloss 54/160 HB 300 USH, schwarz, 300 / 108 / 13 mm
Abus Radschloss/Kettenschloss Steel O Chain 880"
Abus Faltschloss Bordo Granit XPlus 6500 Fahrradschloss aus gehärtetem Stahl - höchstes Sicherheitslevel 15-85 cm lang - kompakt & geringes Gewicht - 2 Schlüssel enthalten
ABUS Bügelschloss Granit X-Plus
ABUS Kettenschloss 1060
ABUS Bügelschloss 54/160 HB 230 USH
ABUS Radschloss / Kettenschloss "Steel O Chain 880"
ABUS Faltschloss Bordo Granit X-Plus 6500/85
32 Bewertungen
64 Bewertungen
120 Bewertungen
636 Bewertungen
757 Bewertungen
98,79 EUR
102,77 EUR
78,95 EUR
ab 32,00 EUR
ab 89,90 EUR
Abus Bügelschloss Granit X-Plus 54/160HB230 + Eazy KF, 230/108/13 mm
ABUS Bügelschloss Granit X-Plus
32 Bewertungen
98,79 EUR
ABUS Fahrradschloss 1060 / 85 Black, schwarz, 10 mm / 85 cm
ABUS Kettenschloss 1060
64 Bewertungen
102,77 EUR
ABUS Fahrradschloss 54/160 HB 300 USH, schwarz, 300 / 108 / 13 mm
ABUS Bügelschloss 54/160 HB 230 USH
120 Bewertungen
78,95 EUR
Abus Radschloss/Kettenschloss Steel O Chain 880"
ABUS Radschloss / Kettenschloss "Steel O Chain 880"
636 Bewertungen
ab 32,00 EUR
Abus Faltschloss Bordo Granit XPlus 6500 Fahrradschloss aus gehärtetem Stahl - höchstes Sicherheitslevel 15-85 cm lang - kompakt & geringes Gewicht - 2 Schlüssel enthalten
ABUS Faltschloss Bordo Granit X-Plus 6500/85
757 Bewertungen
ab 89,90 EUR

Bestes Fahrradschloss vom Ratgeber: Das richtige Produkt kaufen

Fahrradschloss Vergleich

  • Es gibt verschiedene Arten von Fahrradschlössern. Sie unterscheiden sich in Größe, Qualität, Handhabung, Material und Preis. Der sicherste Fahrradschloss-Typ ist bisher das Bügelschloss.
  • In Großstädten ist die Diebstahlquote um ein Vielfaches höher als in ländlichen Gebieten. Hier sollte man stets ein hochwertiges und sicheres Schloss verwenden.
  • Den geringsten Schutz bieten Kabel- und Rahmenschlösser. Diese Fahrradschloss-Typen sollten nur in Gebieten verwendet werden, in denen das Diebstahlrisiko gering ist.
  • Die Hersteller der Fahrradschlösser geben unterschiedliche Sicherheitsstufen für ihre Produkte an. Hier variiert die Anzahl der Sicherheitsstufen je nach Anbieter. Beim Kauf sollte man also unbedingt die Angaben des Herstellers beachten.

Das Fahrrad richtig abschließen?

Das Fahrrad gehört für viele Menschen mit zum Alltag, zum jung oder alt – der Drahtesel schont die Umwelt und ist extrem praktisch. Er bringt uns von A nach B und spart im Gegensatz zum Auto oder dem öffentlichen Verkehrsmittel außerdem viel Geld. Doch wie kann man sein Fahrrad am besten vor Diebstahl schützen?

Besonders in großen Städten nimmt die Rate gestohlener Fahrräder enorm zu. Aus diesem Grund sollte das Fahrrad unbedingt an einem Ort angeschlossen werden, statt nur freistehend gesichert zu sein. Ist es zum Beispiel an einer Laterne oder einem Zaun angeschlossen, haben Diebe es schwerer, als wenn es nur daneben abgestellt wird. Auch mit einem guten Fahrradschloss gilt also: Das Fahrrad sollte immer doppelt gesichert werden.

Das beste Fahrradschloss – Welche Typen gibt es?

Wer ein Fahrradschloss kaufen möchte, der wird schnell feststellen, dass es viele unterschiedliche Typen gibt. Natürlich spielt hier auch die Anforderung des Nutzers eine maßgebliche Rolle. Doch welches Fahrradschloss ist am sichersten? Im Fahrradschloss Vergleich möchten wir dieser Frage auf den Grund gehen. Hier die unterschiedlichen Typen:

Kabelschloss

Das Kabelschloss ist ein sehr beliebter Typ, denn es ist im Vergleich zu den anderen Fahrradschloss-Typen sehr preisgünstig. Wer sich an sein erstes Fahrrad in Kindertagen erinnert, der verbindet damit meist das Kabelschloss. Doch dieser Schloss-Typ ist nicht umsonst sehr preiswert, denn leider bietet das Kabelschloss nur einen geringen Schutz vor Diebstahl. Mit einem Bolzenschneider ist dieses Schloss relativ leicht aufzuknacken. Wer also ein teures Fahrrad besitzt und es geschützt wissen möchte, der sollte sich auf keinen Fall für ein Kabelschloss entscheiden. Für ältere Radmodelle in einer diebstahlsicheren Gegend ist es ausreichend. In der Handhabung hingegen ist es sehr komfortabel, da es wenig wiegt und recht biegsam ist. Somit kann man sein Fahrrad mit dem flexiblen Kabelschloss gut anschließen.

Kettenschloss

Auf Platz zwei der meist verkauften Fahrradschlösser landet das Kettenschloss. Es besteht aus einer schweren Metallkette, die umgeben wird von einer Schicht aus Textil oder Kunststoff. Der Verschluss des Kettenschlosses kann ein herkömmliches Vorhängeschloss oder aber vom Typ her ähnlich wie bei einem Faltschloss sein. Auch dieser Fahrradschloss-Typ verspricht keinen besonders hohen Schutz und sollte daher nicht in Gebieten eingesetzt werden, in der eine hohe Diebstahlquote herrscht. Je dichter die Kettenglieder des Schlosses sind, desto sicherer ist es. Durch ihre Beschaffenheit und ihre Größe haben diese Schlösser jedoch den positiven Effekt, dass sie durchaus robuster aussehen, als sie wirklich sind. In der Handhabung und Flexibilität punkten sie, denn die beweglichen Kettenglieder passen sich gut den Gegebenheiten an.

Speichenschloss

Das Speichen- oder auch Steckschloss dient, wie sein Name bereits verrät, zur Versperrung der Speichen. Der eindeutige Nachteil dieses Fahrradschlosses liegt auf der Hand: Es kann jederzeit von Dieben weggetragen werden. Außerdem kann man das Speichenschloss mit viel Kraft und Gewalt entfernen. Laut Fahrradschloss Vergleich sollte dieser Schloss-Typ nicht als alleiniger Schutz für ein Fahrrad verwendet werden, sondern als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme.

Rahmenschloss

Das Rahmenschloss hat genauso wie das Speichenschloss die Funktion, die Speichen des Rads zu versperren. Zu diesem Zweck hat es einen Schwenkriegel, der die Versperrung vollzieht. Auch hier besteht die Gefahr, dass das Fahrrad fortgetragen wird. Einen hohen Sicherheitsfaktor bietet das Rahmenschloss also nicht.

Faltschloss

Wer ein Fahrradschloss kaufen möchte, dass einen hohen Schutz bietet, für den kommt das Faltschloss in Betracht. Der Name des Schlosses beschreibt seine Beschaffenheit, denn ähnlich wie ein Zollstock ist dieses Fahrradschloss faltbar. Diese Eigenschaft macht es zu einem extrem praktischen Begleiter für Fahrradfahrer, denn in zusammengefaltetem Zustand kann es super leicht transportiert werden. Die robusten und starren Glieder des Faltschlosses bieten hohen Schutz vor Diebstahl, sind aber dennoch beweglich und ermöglichen eine komfortable Handhabung.

Bügelschloss

Das Bügelschloss besteht aus einem großen Metallring, der von einer Kunststoffschicht umgeben wird. Die Enden des Metallrings werden an einem Bügel mit Schließmechanismus befestigt. Der robuste Metallring bietet hohen Schutz vor Diebstahl und macht das Bügelschloss zu einem der sichersten Fahrradschloss-Typen überhaupt. Der massive gehärtete Stahl kann von einem Bolzenschneider nicht durchtrennt werden. Durch seine Massivität ist das Bügelschloss natürlich auch besonders schwer. Es kann aber beispielsweise am Rahmen des Fahrrads befestigt und so überall hin transportiert werden.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Beim Kauf eines Fahrradschlosses gibt es einige Faktoren, die unbedingt beachtet werden sollten:

Fahrradschloss-Typ

Der erste Schritt beim Kauf eines Fahrradschlosses ist die Auswahl des passenden Typen. Wer beispielsweise sein altes City-Bike nur für Strecken nutzt, auf denen das Diebstahlrisiko sehr gering ist, für den sollte ein Kabel- oder Kettenschloss genügen. Geht es jedoch um die Sicherheit des brandneuen Fahrrads, so sollte auch das Fahrradschloss dementsprechend hochwertig und sicher sein. Hier wäre also ein Bügel- oder Faltschloss die richtige Wahl.

Sicherheit

Verbunden mit der Auswahl des Fahrradschloss-Typen ist auch die Sicherheit vor dem Aufbrechen des Schlosses. Diebe sehen es zuerst auf Fahrräder ab, die unbefestigt sind und mit einem möglichst schwachen Schloss gesichert sind. Nur ein massives und hochwertiges Schloss kann hier zuverlässig vor Diebstahl schützen. Und auch bei Verwendung eines massiven Schlosses ist es unbedingt ratsam, das Fahrrad zu befestigen.

Länge

Die Länge des Fahrradschlosses spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, denn besonders im Hinblick auf die Befestigung des Fahrrads an einer Laterne oder Ähnlichem sollte es eine gewisse Länge haben. Besonders flexibel durch ihre Beschaffenheit sind hier Ketten- und Faltschlösser.

Stärke

Die Massivität des Fahrradschlosses ist ein maßgebliches Kriterium. Hier gilt: Je höher die Stärke, desto sicherer das Schloss. Die minimale Stärke eines Kettenschlosses sollte zum Beispiel bei 10 Millimetern liegen.

Handhabung

Bei der Auswahl des richtigen Fahrradschlosses spielt auch die Handhabung und Benutzerfreundlichkeit eine Rolle. Hier kommt es natürlich auch auf die Anforderungen des Nutzers an. Ein Fahrradschloss kann unter Umständen sehr schwer und sperrig sein. Wer lieber ein kleines und kompaktes Modell haben möchte, für den könnte ein Faltschloss die richtige Wahl sein.

32 Bewertungen
Abus Bügelschloss Granit X-Plus 54/160HB230 + Eazy KF, 230/108/13 mm
  • Level 15
  • ABUS X-Plus Zylinder
  • So sicher wie Fort Knox
  • inkl. EaZy-KF Halter
  • Vierkantbügel

Schließmechanismus: Schlüssel oder Zahlenschloss?

Ein Fahrradschloss mit Zahlencode ist praktisch, denn so muss man keinen Schlüssel mit sich führen, den man eventuell verlieren könnte. Doch dieser Vorteil bleibt so ziemlich der einzige, wenn man die Schließmechanismen Schlüssel und Zahlencode einander gegenüberstellt. Zahlenschlösser können viel leichter geknackt werden, denn hier kann der Dieb alle möglichen Zahlenkombinationen ausprobieren. Ein gutes Schloss mit hochwertigem Zylinder hingegen bietet einen hohen Schutz vor Diebstahl.

Fazit

Fahrradschlösser gibt es viele, doch in ihrer Beschaffenheit, Qualität und Sicherheit unterscheiden sie sich stark voneinander. Vom günstigen Kabelschloss bis hin zum sicheren Bügelschloss gibt es Unterschiede in Material, Form, Handhabung und Schutzfaktor. Hier muss jeder Fahrradfahrer selbst entscheiden, wie hoch der Preis für die Sicherheit seines Fahrrads sein darf. Den höchsten Schutz bietet das Bügelschloss, denn dank seines robusten und massiven Metallrings gibt es Dieben kaum eine Chance. Dennoch sollte das Fahrrad nicht unbefestigt auf der Straße stehen. Zum optimalen Diebstahlschutz gehören also ein hochwertiges Fahrradschloss sowie die Vorsicht des Besitzers.