Bester Dampfreiniger 2019

Die 5 beliebtesten & besten Dampfsauger im Vergleich

Kärcher Dampfreiniger SC 3
Kärcher Dampfreiniger SC 4
Kärcher Dampfreiniger SC 2
Vileda Steam Dampfreiniger, mit 2 zusätzliche Ersatzbezüge, Entfernt 99,9% der Bakterien ohne chemische Reinigungsmittel
Kärcher Dampfreiniger SC 5
Kärcher Dampfreiniger SC 3
Kärcher Dampfreiniger SC 4
Kärcher Dampfreiniger SC 2
Vileda Dampfreiniger-Set
Kärcher Dampfreiniger SC 5
466 Bewertungen
136 Bewertungen
172 Bewertungen
1.672 Bewertungen
71 Bewertungen
ab 204,00 EUR
220,00 EUR
110,19 EUR
59,99 EUR
338,36 EUR
Kärcher Dampfreiniger SC 3
Kärcher Dampfreiniger SC 3
466 Bewertungen
ab 204,00 EUR
Kärcher Dampfreiniger SC 4
Kärcher Dampfreiniger SC 4
136 Bewertungen
220,00 EUR
Kärcher Dampfreiniger SC 2
Kärcher Dampfreiniger SC 2
172 Bewertungen
110,19 EUR
Vileda Steam Dampfreiniger, mit 2 zusätzliche Ersatzbezüge, Entfernt 99,9% der Bakterien ohne chemische Reinigungsmittel
Vileda Dampfreiniger-Set
1.672 Bewertungen
59,99 EUR
Kärcher Dampfreiniger SC 5
Kärcher Dampfreiniger SC 5
71 Bewertungen
338,36 EUR

Bester Dampfreiniger vom Ratgeber: Das richtige Produkt kaufen

Dampfreiniger Test
Mithilfe eines Dampfreinigers können schwere Verschmutzungen schnell und einfach ohne Chemie entfernt werden. Der Wasserdampf sorgt dafür, dass der Schmutz von der zu reinigenden Oberfläche entfernt werden kann.
Ein Dampfsauger kann bei den unterschiedlichsten Oberflächen und Materialien zum Einsatz kommen, wie zum Beispiel bei Glas, Laminat, Parkett, Teppichböden oder auch Stoff.

Möchte man einen Dampfreiniger kaufen, kann zwischen unterschiedlichen Größen und Ausführungen gewählt werden, so gibt es Handgeräte für kleinere Arbeiten aber auch größere Modelle, die auf den ersten Blick eher an einen Staubsauger erinnern.

Warum sind Dampfsauger so beliebt?

Ein schönes sauberes Heim wünscht sich jeder, der Weg dorthin ist meist allerdings zeitaufwendig und anstrengend. Oft müssen chemische Reinigungsmittel verwendet werden, um den ganzen Schmutz zu entfernen und ein einwandfreies Ergebnis zu erzielen. Das sind auch die Gründe, warum sich Dampfreiniger immer größerer Beliebtheit erfreuen und schon lange nicht mehr nur in Betrieben zur professionellen Reinigung verwendet werden.

Dampfreiniger sind nicht nur äußerst einfach in der Anwendung, auch der Einsatz von starken Reinigungsmitteln, die nicht nur der Umwelt sondern auch uns Menschen schaden können, ist nicht notwendig. Alles, was man braucht, ist ein Liter Wasser und schon kann es mit der gründlichen Reinigung losgehen. Wir haben verschiedene Dampfsauger verglichen und zusammengefasst, was es bei diesen praktischen Geräten zu beachten gilt und welche verschiedenen Ausführungen zu welchem Zweck am besten geeignet sind.

Funktionsweise

Möchte man einen Dampfreiniger verwenden, so muss das Gerät an den Strom angeschlossen und Wasser in das Gerät gefüllt werden. Anschließend wird das Wasser auf über 100 Grad Celsius erhitzt und somit in Wasserdampf verwandelt. Über ein Ventil kann der Dampf dann abgelassen und schmutzige Stellen damit behandelt werden. In dem Gerät kommt es zu einer perfekten Verbindung von Druck, Temperatur sowie Dampf, die eine hervorragend schmutzlösende Wirkung erzielt. Auf diese Weise kann die Verschmutzung der zu reinigenden Oberfläche gelöst und schließlich mühelos entfernt werden

Die Verwendung bei empfindlichen Oberflächen

Im Gegensatz zu zahlreichen aggressiven Reinigungsmittel, die verschiedene Materialien angreifen und somit beschädigen können, kann ein Dampfreiniger bei nahezu jedem Material eingesetzt werden, mit Ausnahme von sehr hitzeempfindlichen Oberflächen. Das wird auch durch die Einstellmöglichkeit des Dampfdrucks ermöglicht, die mittlerweile bei den meisten Geräten vorhanden ist.

Bei der Verwendung eines Dampfreinigers sollte bedacht werden, dass es nicht immer notwendig ist, die höchste Dampfeinstellung zu wählen, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Vor allem bei empfindlichen Materialien, wie zum Beispiel Teppichen, Laminat, Matratzen, Parkett, Couch oder auch Polstermöbel sowie Tapeten kann das der Fall sein. Empfehlenswert ist es, den Dampfsauger zunächst an einer nichtsichtbaren Stelle zu testen, um festzustellen wie das jeweilige Material darauf reagiert.

Zahlreiche Einsatzgebiete

Einer der größten Vorteile, die der Kauf eines Dampfreinigers mit sich bringt, sind die zahlreichen Möglichkeiten, wo dieser zum Einsatz kommen kann. Aufgrund dieser tollen Eigenschaft können eine Vielzahl von anderen Reinigungsmittel und Putzutensilien gespart werden, was natürlich auch eine finanzielle Erleichterung bedeutet. Zwar handelt es sich beim Kauf eines Dampfreinigers um eine oftmals nicht ganz kleine Investition, allerdings eine die sich absolut rechnet.

Vor allem für Menschen die unter Allergien leiden, ist der Dampfsauger das perfekte Putzutensil, da der kondensierte Dampf zwar perfekt reinigt, allerdings keine allergieauslösende Rückstände hinterlässt, so wie viele andere Putzmittel. Außerdem wird der Staub in der Luft durch den Dampf gebunden, was wiederum ein besseres Raumklima bedeutet. Augen- oder Hautreizungen, die durch aggressive Putzmittel ausgelöst werden können, gehören damit ebenfalls der Vergangenheit an. Zudem kann dank des heißen Dampfes hygienisch sauber gereinigt werden und auch antibakterielle Sprays und Mittel werden überflüssig.

Reinigen mit Dampf – so spart man Zeit und Kraft

Egal ob den Boden, die Teppiche, die Küche oder sogar die Fenster, mit einem Dampfreiniger ist einfach alles innerhalb kürzester Zeit wieder sauber. Mit diesem Gerät spart man aber nicht nur jede Menge Zeit, sondern der Kraftaufwand ist im Vergleich zu anderen Putzgeräten um ein Vielfaches geringer, da der Dampf langes Schrubben überflüssig macht.

Außerdem können auch die kleinsten Ecken und Winkel mithilfe des Dampfreinigers mühelos erreicht und somit natürlich auch perfekt gereinigt werden. Auch bei der Reinigung verschmutzter oder bereits verfärbter Fugen im Bad kann ein Dampfsauger wahre Wunder vollbringen, sodass Dusche und Bad endlich wieder richtig glänzen. Das Fensterreinigen wird mit einem Dampfgerät ebenfalls zum absoluten Kinderspiel, da das lästige Polieren wegfällt und dennoch ein tadelloses und vor allem auch streifenfreies Ergebnis erzielt werden kann.

Putzen im Einklang mit der Natur

Wenn man in einen Dampfreiniger investiert, wird nicht nur die Putzarbeit zukünftig zum Kinderspiel, auch für die Natur ist diese Variante mit Abstand die schonendste, da auf chemische Reinigungsmittel komplett verzichtet werden kann. Dennoch wird natürlich Wasser benötigt, um den Dampfreiniger überhaupt verwenden zu können. Da die modernen Geräte allerdings besonders wassersparend arbeiten, hält sich der Wasserverbrauch absolut in Grenzen. Tatsächlich machen es Dampfgeräte möglich, dass aus nur einem Liter Wasser 1.700 Liter Wasserdampf erzeugt werden kann und diese Menge reicht ca. für einen durchgehenden Putzvorgang von 20 Minuten. Eine kleine Wohnung oder auch einige Fenster können somit mit nur einem Liter Wasser geputzt werden.

Die Energiekosten halten sich bei der Verwundung eines Dampfreinigers ebenfalls im Rahmen, denn viele Geräte müssen nur an die Steckdose angesteckt werden und drei bis vier Minuten später sind sie bereits vollständig erhitzt. Bei kleineren Geräten geht es meist noch schneller und sie können schon nach einer Minute verwendet werden

Worauf man achten sollte

Trotz der zahlreichen Vorteile gibt es auch ein paar Aspekte, auf die man dennoch achten muss, wenn ein Dampfsaugerzum Einsatz kommen soll. Wie bereits erwähnt, können zwar sehr viele Flächen mit Dampf gereinigt werden, unversiegelte Böden aus Holz oder anderen Materialien sollten nicht auf diese Weise behandelt werden. Es kann nämlich passieren, dass die Feuchtigkeit in den Boden einzieht und diesen dauerhaft schädigt. Auch bei geölten Holz- oder Korkböden sowie besonders hitzeempfindliche Materialien ist es nicht empfehlenswert, auf einen Dampfreiniger zurückzugreifen.

Bei der Arbeit mit einem Dampfsauger ist besondere Vorsicht geboten, da der vordere Teil, wo der Wasserdampf austritt, heiß wird und man sich daher Verbrennungen zuziehen kann, wenn man nicht aufpasst. Vor allem bei der Auswechslung des Putztuches ist penibel darauf zu achten, die Düse nicht zu berühren.

Dampfreiniger Vergleich: Das geeignete Modell finden

Hat man sich entschieden und möchte einen eigenen Dampfreiniger kaufen, so stehen zunächst eine nahezu nicht überschaubare Menge an verschiedenen Größen und Modellen zur Verfügung. Je nachdem, für welche Zwecke das Gerät eingesetzt wird, sollte man sich für die eine oder andere Variante, die wir jetzt genauer vorstellen werden, entscheiden.

Handdampfreiniger

Ein Hand-Dampfreiniger kann, wie sich bereits am Namen erkennen lässt, ganz einfach in nur einer Hand gehalten werden und ist dementsprechend leichter als ein Bodendampfreiniger. Dennoch sollte bereits beim Kauf darauf geachtet werden, dass das Gerät auch wirklich leicht zu halten und nicht zu schwer ist. Diese kleinen Geräte sind besonders gut geeignet, um kleinere Flächen, Fenster oder auch das Badezimmer zu reinigen. Zwar besitzen Handdampfreiniger meist nur einen kleinen Tank, der häufiger aufgefüllt werden muss, dafür sind diese Geräte aber bereits zu einem recht günstigen Preis erhältlich.

Bodendampfreiniger

Bodendampfreiniger oder auch Dampfreiniger erinnern auf den ersten Blick an einen Staubsauger und sie verfügen über einen Corpus an dem Räder angebracht sind sowie ein Rohr mit Schlauch. Diese Ausführung dient als Universalreinigungsgerät, da es meist mit mehreren Düsenaufsätzen ausgestattet ist und sowohl zum Reinigen von großen als auch sehr kleinen Flächen verwendet werden kann. Bodendampfreiniger sind in der Anschaffung allerdings je nach Ausführung und Zubehör um einiges teurer, als ein kleineres Gerät.

Dampfbesen

Der Dampfbesen besitzt im Gegenzug zum Bodendampfreiniger keinen Schlauch und ist auch ausschließlich zur Reinigung von Bodenflächen gedacht. Je nachdem, wofür man seinen Dampfreiniger verwenden möchte, kann auch eine solche sehr einfach gehaltene Ausführung die richtige Wahl sein.

Dampfsauger

In diesem praktischen Gerät wurden die Funktionen eines Dampfreinigers und eines Staubsaugers miteinander vereint. Der Schmutz wird durch den Dampf gelöst und anschließend wie von einem Staubsauger eingesaugt. Somit kann die Bodenreinigung mit einem Dampfsauger noch schneller und effektiver erfolgen als mit einem normalen Dampfreiniger.

466 Bewertungen
Kärcher Dampfreiniger SC 3
  • Multifunktionale Zubehörausstattung inkl. versch.Düsen, Bodentuch und Überzug aus Baumwolle
  • 30 Sekunden Aufheizzeit und permanent befüllbarer Wassertank für Nonstop-Dampfreinigen
  • Inkl. Bodenreinigungs-Set Comfort mit flexiblem Gelenk an der Düse
  • Zwei-stufige Dampfmengenregulierung
  • Kindersicherung an der Dampfpistole

Fensterreiniger

Relativ neu auf dem Markt ist noch der sogenannte Fensterreiniger, der es schafft die Reinigung der Fenster mithilfe von Dampf spielend leicht zu gestalten. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich diese Ausführung immer größerer Beliebtheit erfreut. Natürlich kann der Fensterreiniger aber nicht nur für die Reinigung von Glas aller Art verwendet werden, auch Küchen- oder Badfliesen werden damit wieder rein und glänzend.
Es kann zwischen zwei Varianten unterschieden werden:

  1. dem Fenstersauger: Dieses Modell besteht aus zwei Geräten, wobei mit dem ersten zunächst Reinigungsmittel auf die Fenster aufgetragen wird, bevor das zweite Gerät die Fenster reinigt und den Schmutz absaugt.
  2. dem All-in-One Gerät, bei dem diese Schritte in nur einem Arbeitsschritt erledigt werden und das über zwei Tanks verfügt, um Reinigungsmittel und Schmutzwasser separieren zu können.

Dampfreiniger kaufen – Das Fazit

Je nachdem, für welche Zwecke man einen Dampfsauger einsetzen möchte, sollte man sich für den dementsprechend besten Dampfreiniger entscheiden. Es ist hierbei allerdings empfehlenswert, sich in einem Fachgeschäft beraten zu lassen und im Internet zu recherchieren, bei welchen Geräten es sich um die beliebtesten und qualitativ hochwertigsten handelt. Wenn all diese Tipps berücksichtigt werden, kann ein Dampfsauger eine echte Arbeitserleichterung darstellen.