Bestes Autobatterie-Ladegerät 2019

Die 5 beliebtesten & besten KFZ-Ladegeräte im Vergleich

CTEK MXS 10 - Vollautomatisches Batterieladegerät (Grundladung, Erneuerung, Erhaltungsladung von grösseren Auto-, Caravan, Boot-, Wohnmobil-Batterien) 12V, 10 A - EU Stecker
AEG Automotive 97019 Mikroprozessor-Ladegerät LL 10.0 Ampere für 12 und 24 V Batterien, 8-stufig
DBPOWER 600A 18000mAh Tragbare Auto Starthilfe Autobatterie Anlasser, Akku Ladegerät mit Kompass, LCD Display und LED Taschen für Laptop, Smartphone(Schwarz/Gelb) (Schwarz/Rot)
Dino KRAFTPAKET 12V-600A Starthilfegerät 66.6Wh 18000mAh
BOSCH 018999907M Mikroprozessor-Batterieladegerät C7, für 12 V und 24 V
CTEK MXS 10
AEG Automotive 97019
DBPOWER Tragbare Auto Starthilfe
Dino KRAFTPAKET
Bosch C7
3.174 Bewertungen
371 Bewertungen
469 Bewertungen
350 Bewertungen
285 Bewertungen
142,70 EUR
ab 35,04 EUR
ab 89,90 EUR
110,94 EUR
88,08 EUR
CTEK MXS 10 - Vollautomatisches Batterieladegerät (Grundladung, Erneuerung, Erhaltungsladung von grösseren Auto-, Caravan, Boot-, Wohnmobil-Batterien) 12V, 10 A - EU Stecker
CTEK MXS 10
3.174 Bewertungen
142,70 EUR
AEG Automotive 97019 Mikroprozessor-Ladegerät LL 10.0 Ampere für 12 und 24 V Batterien, 8-stufig
AEG Automotive 97019
371 Bewertungen
ab 35,04 EUR
DBPOWER 600A 18000mAh Tragbare Auto Starthilfe Autobatterie Anlasser, Akku Ladegerät mit Kompass, LCD Display und LED Taschen für Laptop, Smartphone(Schwarz/Gelb) (Schwarz/Rot)
DBPOWER Tragbare Auto Starthilfe
469 Bewertungen
ab 89,90 EUR
Dino KRAFTPAKET 12V-600A Starthilfegerät 66.6Wh 18000mAh
Dino KRAFTPAKET
350 Bewertungen
110,94 EUR
BOSCH 018999907M Mikroprozessor-Batterieladegerät C7, für 12 V und 24 V
Bosch C7
285 Bewertungen
88,08 EUR

Bestes Autobatterie-Ladegerät vom Ratgeber: Das richtige Produkt kaufen

Autobatterie-Ladegerät Test
Die Autobatterie ist ein sehr wichtiges Bauteil im eigenen Fahrzeug. Diese ist in erster Linie für den Start des Motors zuständig. Durch die Batterie wird der Anlasser gedreht, welcher dann die Zündung im Motor hervorruft. Sollte die Autobatterie mal leer gehen, so muss sie wieder aufgeladen werden. Dies geschieht entweder durch die Überbrückung von einem anderen Fahrzeug oder durch ein Autobatterie-Ladegerät. Eine Autobatterie muss auch dann aufgeladen werden, wenn ein Fahrzeug über einen längeren Zeitraum nicht mehr bewegt wurde.

Zweck und Funktionsweise

Bei einem Ladegerät für die Autobatterie handelt es sich um ein Gerät, welches die Batterie in einem Auto aufladen kann. Dieses hat an sich zwei Pole, die mit den entsprechenden Kabeln im Fahrzeug verbunden werden. Damit kann der Nutzer die Batterie nicht ohne Weiteres einfach an der Steckdose aufladen und benötigt dafür ein spezielles Gerät.

Die Autobatterie muss dann aufgeladen werden, wenn das Fahrzeug aufgrund der niedrigen Ladung nicht mehr anspringt. Dies ist häufig dann der Fall, wenn ein Verbraucher nicht ausgeschaltet wurde. Dazu gehört in erster Linie ein vergessenes Licht oder ein eingeschaltetes Navigationsgerät, das über einige Tage hinweg die Batterie entleert. In einem Fahrzeug gibt es leider keine Automatik, die das Entleeren der Batterie stoppt. Die Autobatterie wird allerdings beim Fahren durch die Bewegung des Motors wieder aufgeladen, sodass sie nach einer kurzen Fahrt wieder 100 % ihrer Kapazität haben sollte.

Wenn ein Fahrzeug mehrere Monate nicht bewegt wird, kann es durchaus vorkommen, dass die Autobatterie ebenso leer ist. Dies geschieht durch den natürlichen Entladeprozess, der auch ohne Endverbraucher stattfindet. In diesem Fall muss die Autobatterie vor dem Start aufgeladen werden. Mit einem entsprechenden Ladegerät muss die Batterie nicht aus dem Auto ausgebaut werden. Sie wird einfach mit den beiden Kabeln vom Autobatterie-Ladegerät verbunden, das Ladegerät selbst kann in die gewöhnliche Steckdose gesteckt werden.

Autobatterie-Ladegerät Vergleich: Die Unterschiede

Der Aufbau der Ladegeräte ist in der Regel immer der selbe. Die einzelnen Geräte unterscheiden sich allerdings in ihrer Verwendung für die verschiedenen Autobatterien.

KFZ-Ladegerät

Eine gewöhnliche Autobatterie hat eine Spannung von 12 Volt und eine Kapazität von ungefähr 100 Ah. Um diese aufzuladen, muss das Autobatterie-Ladegerät ebenso eine Spannung von 12 V erzeugen können. Daher sollte für ein Auto immer ein KfZ-Ladegerät verwendet werden. Dieses ist für Autobatterien gedacht.

LKW-Ladegerät

Bei LKWs beträgt die Spannung der Batterie schon 24 Volt. Hier würde das gewöhnliche Ladegerät einen sehr großen Zeitraum benötigen, um die Batterie komplett zu laden. Daher gibt es für LKWs spezielle Ladegeräte, die mit einer Spannung von 24 Volt laden können.

Motorrad-Ladegerät

Bei Motorrädern und Rollern beträgt die Spannung der Batterie meist 6 V, sodass hier auch ein kompakteres Gerät genutzt werden kann.

Es ist in der Regel kein Problem, eine Batterie mit einer niedrigeren Spannung aufzuladen. Problemtisch wird es allerdings mit einer höheren Spannung. Daher sollte immer das richtige Ladegerät verwendet werden, um die Autobatterie nicht zu zerstören. Sicherheitshalber sollten die Kabel des Fahrzeuges beim Laden immer abgeklemmt werden, um Schäden durch Kurzschlüssel zu vermeiden. Obwohl die neuen Batterien einen Überspannungsschutz haben, sollten sie nicht mit einer zu hohen Spannung aufgeladen werden.

Autobatterie-Ladegerät kaufen – Die Kriterien

Spannung und Strom

Die Spannung des Ladegerätes sollte natürlich mit der Spannung der Autobatterie identisch sein. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Autobatterie beim Aufladen nicht beschädigt und richtig aufgeladen wird. Wie lange das Aufladen selbst dauert, bestimmt der maximale Strom, den das Autobatterie-Ladegerät liefern kann. Je höher der Strom, desto schneller kann die Batterie aufgeladen werden. Falls mit dem Produkt verschiedene Fahrzeuge aufgeladen werden sollen, kann auch ein Ladegerät gekauft werden, bei welchem die Spannungen manuell eingestellt werden können. Damit kann nicht nur ein Auto, sondern auch das Wohnmobil oder sogar der Roller aufgeladen werden.

Ladezyklus

Eine Autobatterie wird nie direkt komplett aufgeladen. Das Aufladen selbst geschieht dabei in sogenannten Zyklen, sodass der Prozess zwischen den Zyklen für eine kurze Zeit unterbrochen wird. Damit wird die Autobatterie geschont. Hier sollte darauf geachtet werden, dass das Autobatterie-Ladegerät zwischen fünf und acht Ladezyklen hat. Da eine Autobatterie nur selten durch ein externes Gerät aufgeladen wird, sollte diesem Wert keine zu hohe Beachtung geschenkt werden. Bestimmte LEDs auf dem Ladegerät zeigen an, welcher Zyklus gerade durchlaufen wird.

Weitere Funktionen und Extras

Die meisten Ladegeräte verfügen über eingebaute zusätzliche Funktionen. Dabei handelt es sich in der Regel um einen Schutz vor Kurzschlüssen, Überspannungen und dem falschen Anlegen der Pole. Auch sollte das Autobatterie-Ladegerät anzeigen können, wie weit der Ladevorgang schon fortgeschritten ist und wie viel noch geladen werden muss.

Ladegerät für Autobatterien: Vor- und Nachteile

Ein Autobatterie-Ladegerät bietet Storm für Batterien zu jeder Zeit und an jedem Ort, an welchem eine Steckdose zur Verfügung steht. Damit können leere Batterien wieder aufgeladen werden und das Fahrzeug kann starten. Sie müssen allerdings immer eine Beachtung unterliegen, um Fehler beim Aufladen zu vermeiden.

KFZ-Ladegerät richtig anschließen

Beim Anschließen müssen einige Punkte beachtet werden. In der Regel gibt es zum Ladegerät auch eine detaillierte Anleitung, in welcher zu entnehmen ist, wie genau das Gerät verwendet werden muss.

  1. Zunächst muss der Nutzer die Klemmen am Fahrzeug von der Autobatterie entfernen. Damit wird sichergestellt, dass der Strom vom Autobatterie-Ladegerät nicht in das Fahrzeug fließt. Damit kann das Fahrzeug nicht beschädigt werden. Meistens werden viele Einstellungen gelöscht, wenn die Autobatterie abgeklemmt wird. Hier sollten notwendige Einstellungen vorher gesichert oder notiert werden. Wenn die Autobatterie abgeklemmt wird, muss zuerst die Masse entfernt werden, danach erst folgt das rote Kabel zum Pluspol.
  2. Im nächsten Schritt werden die Kabel des Ladegerätes an die Autobatterie angebracht. Das blaue Kabel ist dabei der Minuspol und das rote Kabel der Pluspol. Zuerst wird das rote, dann das blaue Kabel angeschlossen. Erst nach dem Anschließen der Kabel sollte das Autobatterie-Ladegerät mit der Steckdose verbunden werden. Bei einem richtigen Anschluss kann der Ladevorgang gestartet werden. Falls die Kabel vertauscht wurden, wird das Gerät einen entsprechenden Hinweis geben oder die Sicherungen werden abschalten.
  3. Wenn die Autobatterie geladen ist, kann das Gerät entfernt werden. Dazu sollte es zuerst vom Strom getrennt werden, danach erst können die Klemmen abgenommen werden. Beim Abnehmen ist es nun völlig egal, welche Klemme zuerst entfernt wird.

Häufigste Fragen

Wie lange dauert es, bis die Autobatterie voll geladen ist?
Wie lange es dauert, bis die Batterie komplett geladen ist, hängt stark vom Ladegerät und von der Autobatterie ab. In der Regel sollten hier zwischen fünf und acht Stunden eingeplant werden. Die Autobatterie muss natürlich nicht komplett geladen werden. Wer in Eile ist, kann die Batterie auch nur kurz laden, sodass das Fahrzeug starten kann. Sie wird dann während der Fahrt durch den Motor geladen und erreicht somit schneller die volle Kapazität.

Wo kann ein gutes Autobatterie-Ladegerät gekauft werden?
Ein Ladegerät für Autobatterien kann entweder online oder direkt im Fachhandel erworben werden. Im Fachhandel hat der Kunde den Vorteil, dass er das Gerät in der Hand halten und auch ausprobieren kann. Beim Kauf in einem Online-Shop gilt, wie auch für alle anderen Produkte, ein 14-tägiges Rückgaberecht für Artikel. Hier kann das Autobatterie-Ladegerät einfach zurückgesendet werden. Es muss kein bestimmter Grund für die Rückgabe angegeben werden.

27,29 EUR
3.174 Bewertungen
CTEK MXS 10 - Vollautomatisches Batterieladegerät (Grundladung, Erneuerung, Erhaltungsladung von grösseren Auto-, Caravan, Boot-, Wohnmobil-Batterien) 12V, 10 A - EU Stecker
  • Kinderleicht anzuschliessen und anzuwenden: Vollautomatisch, verpolungssicher und funkenfrei.
  • Robust und zuverlässig: Für den Außeneinsatz bei jedem Wetter entworfen. In Schweden entwickelt und getestet.
  • Flexibel: Mit vielen Typen von Fahrzeug-Batterien kompatibel.
  • Batteriepflege und Regenerierung: spezielles Aufarbeitungsprogramm zur Optimierung der Batterielebensdauer und zur Regenerierung entladener Batterien
  • Stromversorgung: kann als Stromversorgung (bis zu 10A) dienen, wenn die Batterie aus dem Fahrzeug entfernt werden muss. Die ektronischen Einstellungen des Fahrzeugs werden so erhalten und geschützt.

Was ist bei der Benutzung von einem Ladegerät für Autobatterien zu beachten?
Ein Ladegerät für Autobatterie arbeitet mit sehr hohen Strömen und Spannungen. Bei allen Arbeiten mit diesem Gerät ist daher Vorsicht geboten. Das Anschließen und Abnehmen des Gerätes sollte immer im ausgeschalteten Zustand geschehen. Die Kabel der Autobatterie können mit den bloßen Händen angefasst werden. Es ist nur darauf zu achten, dass nicht beide Kabel gleichzeitig angefasst werden. Der Ladevorgang dauert mehrere Stunden. Während dieser Zeit sollte das Gerät nie unbeaufsichtigt gelassen werden. Kinder haben an solchen Geräten nichts zu suchen und dürfen weder mit ihnen noch mit der Autobatterie in Berührung kommen. Das Aufladen sollte idealerweise auf Privatgrund oder in einer privaten Garage erfolgen.